Wie man in 2018 eine WordPress Website erstellt

 WordPress gehört zu den bekanntesten und am weitesten verbreiteten Anwendungen zum Erstellen von Websites. Sie bietet viele hilfreiche Funktionen, wie beispielsweise unterschiedliche Add-Ons und Erweiterungen. Doch gerade für Anfänger kann das Erstellen einer WordPress Website auf den ersten Blick verwirrend und kompliziert wirken. Aus diesem Grund haben wir hier die wichtigsten Aspekte dazu zusammengefasst und erklärt.

Der erste Schritt – eine WordPress Website aufsetzen

Um eine WordPress Website zu erstellen, muss man zunächst eine passende Plattform wählen. Mit WordPress ist es aber möglich, eine selbstbetriebene Website zu erstellen. Zusätzlich dazu muss man eine Domain wählen, welche der Name der Website ist. Während WordPress kostenlos ist und von jedem heruntergeladen werden kann, muss man für das Betreiben einer Website sowie für die Domain einen monatlichen oder jährlichen Betrag zahlen.

Sobald man sich für eine Domain und Plattform entschieden hat, geht das eigentliche Setup mit WordPress los. Um damit zu beginnen, muss man WordPress zunächst einmal herunterladen. Bei diesem Vorgang muss auch die Domain angegeben werden. Diese wird später für den Login bei WordPress benötigt, damit man die Website über das Programm bearbeiten kann.

Das Layout der WordPress Website

Bei WordPress gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, die eigene Website zu gestalten. Einer der Hauptpunkte ist dabei das Layout. Das Programm macht es einem dabei aber besonders einfach, denn WordPress bietet eine große Auswahl an vorgefertigten Layouts, welche man ganz einfch auswählen und für die eigene Website nutzen kann. Viele dieser Layouts sind außerdem völlig kostenlos, für spezielle Designs muss man aber einen kleinen Betrag zahlen.

Das Layout kann über das WordPress Administratoren-Menü bearbeiten und speichern. Dabei gibt es auch die Möglichkeit, die zahlreichen Designs beispielsweise nach Thema oder Beliebtheit zu filtern, damit man schnell und einfach das passende Layout findet.

Inhalte zur WordPress Website hinzufügen

Um über WordPress Inhalte zur Website hinzuzufügen, muss man zunächst einmal entscheiden, ob man diese als „Seiten“ oder „Beiträge“ einstellen will. Beiträge sind besonders für das Erstellen eines Blogs zu empfehlen, da diese auf der Website in umgekehrter Reihenfolge angezeigt werden – somit werden die neuesten Inhalte immer am Anfang der Website angezeigt. Seiten dienen hingegen eher als permanente Inhalte, wie beispielsweise das Impressum oder die Kontaktseite.

Um Inhalte hinzuzufügen muss man also über WordPress entweder einen Beitrag oder eine Seite wählen. Anschließend gelangt man zum Bearbeitungsmodus, über den man Texte und andere Elemente hinzufügen kann. Wenn ein Inhalt online gestellt werden soll ist es wichtig darauf zu achten, dass man anschließend auf „veröffentlichen“ klickt.

Anschließend sind die Inhalte auf der Website sichtbar und das Bloggen kann losgehen!

Casino Templates für die WordPress Website

Du möchtest dir gleich ein Template aussuchen und loslegen? Dann findest du hier viele tolle Optionen!